Saisonstart nicht geglückt

Veröffentlicht

Vom Judoclub Ruggell traten letzten Samstag sieben Athleten am stark besetzten Rankingturnier in Morges (Kt. Waadt) an. In der Kategorie Jugend U18 standen Stephanie Rinner (-57kg) und Tristan Frei (-55kg) auf der Matte. Tristan erwischte keinen guten Turniertag und musste sich im ersten Kampf geschlagen geben. Etwas besser lief es seiner Clubkollegin Stephanie, welche einen Kampf für sich entscheiden konnte, sich aber zweimal geschlagen geben musste und sich daher nicht rangieren konnte.

In der Alterskategorie Junioren U21 startete Kurt Kuser (-60kg) und auch Tristan Frei stand erneut auf der Matte. Beiden lief es nicht nach Wunsch und sie mussten nach einem Kampf das Feld räumen.

In der Elitekategorie griffen Kurt Kuser, Oliver Grimm (-73kg), Matthias Rietzler (-81kg), Reo Hamaya sowie Raphael Schwendinger (beide +90kg) in das Geschehen ein. Kurt musste sich, wie bei der U21 geschlagen geben und konnte sich daher nicht in die vorderen Ränge vorkämpfen. Oliver und Matthias konnten beide einen ihrer Kämpfe gewinnen, mussten sich aber jeweils gegen zwei ihrer Gegner geschlagen geben und schieden damit aus dem Turnier aus. Raphael Schwendinger musste sich ebenfalls zweimal geschlagen geben und konnte nicht um Edelmetall mitkämpfen. Reo, in derselben Gewichtsklasse, erwischte einen etwas besseren Tag, gewann eine seiner Begegnungen und kämpfte dann um die Bronzemedaille. In diesem Kampf musste er sich leider geschlagen geben und fuhr damit den bitteren fünften Rang ein.