25. März 2017 – Raphael Schwendinger sammelt Kampferfahrung beim International Masters in Bremen

Veröffentlicht

Am Samstag, den 25. März 2017 reisten Raphael Schwendinger und Nationaltrainer Werni Schuler ans International Masters in Bremen. Das Turnier war mit 22 Nationen und knapp 450 Junioren sehr gut besetzt. In der Kategorie -90Kg waren insgesamt 46 Teilnehmer. Raphi war im Pool A und hatte in der ersten Runde ein Freilos. Für ihn ergab sich so die Gelegenheit, zusammen mit dem Nationaltrainer, die möglichen Gegner zu beobachten und sich zu besprechen.

Im ersten Kampf traf Raphi auf den Engländer Del Imrie. Dieser ging früh mit einer Uchi Mata – Technik in Führung und schaffte es danach, Raphi geschickt mit dem Griff zu kontrollieren. Leider konnte Raphi nicht mehr ausgleichen und verlor den Kampf. Der Engländer gewann danach noch drei seiner Kämpfe, schaffte den Finaleinzug aber nicht.

Raphi kam in die Hoffnungsrunde und trat gegen den Deutschen Philipp Haug an. Nun galt es, Raphi gegen den deutschen Linkskämpfer vorzubereiten. Über eine lange Distanz hin konnte Raphi ihn kontrollieren und hielt gut mit. Es fehlte aber immer noch eine Wertung und so riskierte Raphi einen Ura Nage. Haug nützte das geschickt aus und warf Uchi Mata Ippon. An dieser Stelle war das Turnier für Raphael Schwendinger leider zu Ende.