Drei Bronzemedaillen für den Judoclub Ruggell an den Schweizer Einzelmeisterschaften (SEM) 2017 – ein gelungenes Turnierwochenende!

Dieses Wochenende standen sechs AthletInnen des JC Ruggell in Neuchâtel auf den Wettkampfflächen, die sich durchs Jahr erfolgreich im Ranking, für die Schweizer Meisterschaften (SEM), empfohlen haben.

Am Samstag musste Tristan Frei (-55 kg) in der Kategorie U18 ran. Nach einer Auftaktniederlage fand er nach und nach besser in den Wettkampf und konnte zwei Kämpfe klar gewinnen. Somit kämpfte er um Rang 3, musste sich da aber seinem Kontrahenten aus Weinfelden geschlagen geben und rangierte sich nach einem knallharten Kampf auf dem undankbaren 5. Schlussrang.

Auch die Elite-Kategorie fand am Samstag statt. Hier vertraten Judith Biedermann (-57 kg), Raphael Schwendinger (-90 kg) sowie David Büchel (ebenfalls -90 kg) den Ruggeller Verein. Judith Biedermann musste sich in einer der am stärksten besetzten Kategorien messen. Sie konnte an diesem Tag nicht punkten und kämpfte nicht um die vorderen Ränge mit.

David Büchel und Raphael Schwendinger starteten beide mit einem Sieg. David war somit bereits im Halbfinale. Raphael, welcher zuvor einen Vorrundenkampf bestritt, verlor seine zweite Begegnung. Daher musste er in der Hoffnungsrunde nochmals ran. David Büchel unterlag seinem Gegner im Halbfinale und kämpfte somit direkt um Rang 3.

Jetzt wurde es richtig spannend – denn würde Raphael Schwendinger seinen Hoffnungslauf gewinnen, wäre er der Gegner von seinem Teamkollegen David Büchel, im Kampf um die Bronzemedaille. Und es kam, wie es kommen musste: Raphael bezwang seinen Gegner und die beiden Club-Kollegen machten das Edelmetall untereinander aus.

In einem ausgeglichenen Kampf, welcher über die gesamte Zeit ging, konnte der Jüngere – Raphael Schwendinger – in Führung gehen und diese bis zum Schluss verteidigen, somit verdient Bronze für Schwendinger!

In der U21 Kategorie am Sonntag, starteten Tristan Frei (-55 kg), gemeinsam mit Stephanie Rinner (-52 kg), Kurt Kuser (-60 kg) und Raphael Schwendinger (-90 kg). Für Tristan lief es in der höheren Altersklasse um einiges besser als am Vortag und er sicherte sich mit zwei Siegen den dritten Schlussrang und somit die verdiente Bronzemedaille.

Kurt Kuser konnte seinen ersten Kampf für sich entscheiden. Anschliessend verliess ihn dann aber das Glück und er konnte schlussendlich nicht mit um die Medaillen kämpfen. Auch Stephanie Rinner erwischte keinen guten Tag und schied frühzeitig aus.

Raphael Schwendinger nutzte die Gunst der Stunde und klassierte sich mit einem spannenden Kampf auf dem 3. Schlussrang. Somit durfte er sich an diesem Wochenende die zweite Bronzemedaille umhängen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.