Ein erfolgreicher Turniertag für die Ruggeller Judokas an der OSEM in St. Gallen

Veröffentlicht

Am Sonntag, 5. November 2017 standen die Judokas des JC Ruggell an der Ostschweizer Einzelmeisterschaft in St. Gallen im Einsatz. Nik Foser startete bei den Jüngsten und konnte alle drei Kämpfe für sich entscheiden. Damit durfte er sich verdient die Goldmedaille umhängen lassen. Bei den Schülern der Kategorie U13 standen Nevio Roth, Sandro Zürcher, Ladina Heeb und Lisa Göldi für den JC Ruggell auf den Matten.

Nevio Roth konnte sich nach zwei sehr starken Siegen und einer Niederlage die Silbermedaille überreichen lassen. Für Sandro Zürcher lief es leider nicht nach Wunsch, er musste sich dreimal geschlagen geben und wurde Vierter. Ladina Heeb und Lisa Göldi gewannen je einen Kampf und erhielten beide eine Bronzemedaille.

In der ältesten Schülerkategorie traten Lino Heeb, Ammando Büchel, Dario Alfonso und Raphael Bicker an. Ammando Büchel konnte in St. Gallen nicht um die Medaillen kämpfen und beendete das Turnier auf dem undankbaren 5. Rang. Lino Heeb holte sich mit einem starken Kampf den Sieg und damit die Silbermedaille. Raphael Bicker und Dario Alfonso erkämpften sich jeweils den dritten Schlussrang und holten somit beide eine Bronzemedaille in ihrer Gewichtsklasse.

Ein starker Tristan Frei

Am Nachmittag standen dann die Jugend- und Juniorenkämpfe auf dem Programm. Für den JC Ruggell starteten Tristan Frei und Kurt Kuser. Tristan Frei liess in der Gewichtsklasse -55kg nichts anbrennen. Er siegte in der Jugend- sowie in der Junioren / Elite-Kategorie und sicherte dem JC Ruggell damit Goldmedaille Nummer zwei und drei an diesem Tag! Kurt Kuser (-60kg) durfte sich am Ende des Tages die Bronzemedaille umhängen lassen.

Betreut wurden die erfolgreichen AthletInnen von Rebeca Büchel, Natalie Sprenger, Giandrin Caderas und Kurt Kuser.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.