Viele spannende Momente an der diesjährigen Judo-Landesmeisterschaft

Am letzten Samstag war es wieder einmal soweit – die Judoszene Liechtensteins gab sich die Ehre und lud zur bereits 6. Offenen Judo-Landesmeisterschaft ins Schulzentrum Mühleholz II in Vaduz ein.

Da gleichentags das Finale der Ostschweizer Mannschaftsmeisterschaft (OSMM) stattfand, waren bei den Schülern C weniger Teilnehmer am Start als üblich. Das Teilnehmerfeld bei den Jugend- und Junioren-Elitekämpfern gestaltete sich dafür besser, hier kam eine staatliche Anzahl zusammen und schlussendlich traten mehr als 150 Judokas gegeneinander an.

Zum ersten Mal fanden sogar Judokas aus der Tschechischen Republik den Weg hierher und auch aus vielen Teilen Deutschlands kamen bereits bekannte aber auch neue Gesichter und verströmten – zusammen mit der Schweiz und dem angrenzenden Österreich – «Internationales Flair». Herzlichen Dank euch allen dafür – den schon bekannten Judofreunden und auch den neuen Bekanntschaften – ihr kommt hoffentlich wieder!!

Bei den Schülerkategorien wurde beherzt gekämpft und die jungen Kämpfer wuchsen förmlich über sich hinaus. Bei den Jugend- u. Juniorenkämpfern wurde die Gangart dann schon härter. Es gab sehr attraktive Fights zu sehen und manch ein Judoka durfte stolz seine Medaille mit nach Hause nehmen.

Der Höhepunkt des Tages war der Kampf um den «Liechtensteinischen Landesmeister 2018». David Büchel vom Judo Club Ruggell und sein Teamkollege Raphael Schwendinger kämpften sich souverän ins Finale vor, dort gelang Raphael erstmals der Sieg in der «Königsdisziplin» und er verwies seinen «Meister» auf den 2. Schlussrang.

Bei den Damen gewann Anja Kaiser (Judo Club Sakura) sämtliche Kämpfe und konnte ihren Landesmeistertitel in der Kategorie Damen Open verdient verteidigen.

Der Liechtensteiner Judoverband gratuliert euch ganz herzlich zu eurem Erfolg!

In eigener Sache:

Liebe Helfer (ob Eltern, Vereinsmitglieder, Sportler, Samariter, sympathische und stets gut gelaunte Kampfrichter) vielen herzlichen Dank für euren Einsatz! Auch ein grosser Dank geht an unsere grosszügigen Sponsoren – ohne euch wäre es nicht möglich, so ein grosses Event auf die Beine zu stellen!

Anbei schon ein paar Fotos – es folgen noch mehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.