Raphael Schwendinger startete am 10. März 2019 am Panamerican Open 2019 in Lima / Peru

Veröffentlicht

Nach einem sehr langen Flug kamen Raphael Schwendinger und Nationaltrainer Holger Scheele in Lima an. Die 28 Grad Wärme, welche in Lima vorherrschte, trug nicht gerade zur Erholung bei. Ein Temperatur-Unterschied von fast 18 Grad zwischen Liechtenstein und dem südamerikanischen Anden-Staat Peru – da hiess es, sich akklimatisieren…

Im Coliseum «Videna» traten an: 146 Athleten/Athletinnen aus 5 Kontinente und 26 Ländern.

Im ersten Kampf trat Raphael gegen den Franzosen Nicolas Homo an und gewann diesen Kampf. Danach hatte er einen sehr ermüdenden Kampf gegen den Australier Sebastian Temesi und verlor diesen im Golden Score.

Er erhielt eine weitere Chance im Hoffnungslauf und gewann dort gegen den Kanadier Mohab El Nahas. Leider verletzte er sich bei diesem Kampf am Kopf!

Im Kampf um Bronze unterlag er knapp dem Franzosen Anthony Joubert und landete damit auf dem guten 5. Platz des Weltcups!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.