Starker Saisonauftritt des JC Ruggell bei den Schweizer Mannschaftsmeisterschaften!

Veröffentlicht

Die Herrenmannschaft des JC Ruggell ist gut in die Saison gestartet. Nachdem im letzten Jahr der Aufstieg in die Nationalliga B in der Aufstiegsrunde in Yverdon nicht geglückt ist, kämpfen die Ruggeller wie letztes Jahr in der 1. Liga der Region 3 der Schweizer Mannschaftsmeisterschaften. Den Saisonauftakt bestritten die Ruggeller Ende März in Wil. Dort trugen sie die Hin- und Rückrunde gegen den BSC Arashi Yama Wil aus. Die Ruggeller verloren die Hinrunde denkbar knapp mit 6:4, konnten aber die Rückrunde klar mit 8:2 gewinnen.

Am vergangenen Mittwoch begrüsste die Herrenmannschaft des JC Ruggell die Gäste aus Brugg und Luzern. Nebst den Mannschaften wohnten auch einige Zuschauer der Mannschaftsrunde bei. Die Rundenbegegnung starteten die Gastteams. Brugg 2 konnte sich klar mit 8:2 gegen Shin Do Kan Luzern durchsetzen. Im Anschluss daran, kämpften die Luzerner gegen die Ruggeller. Den Auftakt für die Ruggeller machte Lars Halter in der Kategorie -73kg. Er bezwang seinen Gegner nach einem intensiven Kampf im Festhalter. Danach kämpfte Reo Hamaya in der Gewichtsklasse + 90kg.  Reo Hamaya warf seinen Gegner mit einem Ura-Nage Ippon und konnte so den Kampf für sich entscheiden. Pius Rohrer liess seinem Kontrahenten in der Gewichtsklasse – 81kg keine Chance und gewann mit einem Fussfeger. Da die Luzerner keinen Kämpfer – 66kg stellen konnten, gewann Tristan Frei forfait. Reto Enderlin machte den Schluss in der Gewichtsklasse -90kg. Er bezwang seinen Gegner nach kurzer Zeit, sodass das Endresultat 10:0 für den JC Ruggell lautete.

Die letzte Begegnung des Abends, trugen die Ruggeller Judokas gegen das Team Brugg II aus. Lars Halter kämpfte wiederum in der Gewichtsklasse -73kg und schlug sich gut, doch er musste sich seinem Gegner geschlagen geben. Im Anschluss daran, versuchte sich Daniel Renetzeder in der Gewichtsklasse +90kg und musste sich seinem Kontrahenten geschlagen geben. Nun wurde es spannend. Die Ruggeller durften jetzt keinen Kampf mehr verlieren, sonst würde der Sieg nach Brugg gehen. Pius Rohrer sicherte sich den Sieg in der Gewichtsklasse -81kg. Tristan Frei tat es ihm gleich in der Gewichtsklasse -66kg und bezwang seinen Gegner mit einem schönen O-Goshi. Nun lag es an Reto Enderlin die Begegnung zu entscheiden. Er liess nichts anbrennen, gewann seinen Kampf in der Gewichtsklasse -90kg souverän und sicherte so der Mannschaft aus Ruggell den Sieg. Die Herrenmannschaft des JC Ruggell bezwang das Team Brugg II mit 6:4.

Der Coach der Ruggeller, Reo Hamaya, ist sehr zufrieden mit den bisherigen Leistungen und die Ruggeller stehen verdient mit grossem Abstand auf dem ersten Tabellenplatz. Am 15. Mai reisen sie nach Luzern und kämpfen dort gegen die Teams aus Luzern und Ebikon um wertvolle Punkte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.