Der Saisonauftakt für die Herrenmannschaft des JC Ruggells ist geglückt

Veröffentlicht

Sie gewannen vergangenen Mittwoch die beiden Begegnungen auswärts in Wil, gegen die Mülimatt Penguins (JJJC Brugg 2) und den Gastgeber BSC Arashi Yama Wil.

Den Auftakt der ersten Runde bestritten die Unterländer gegen das Team Mülimatt Penguins (Brugg 2). Fabian Tischhauser machte den ersten Kampf in der Gewichtsklasse -66kg. Er dominierte seinen Gegner und konnte sich vorzeitig – mit Ippon – zum Sieger ausrufen lassen. Im Anschluss daran, machte sich Reto Enderlin in der Gewichtsklasse -90kg an den Start. Enderlin konnte nach kurzer Zeit seinen Gegner auskontern und gewann ebenfalls mit Ippon.

Roman Eggenberger in der Gewichtsklasse +90kg, gab sein Comeback nach langer Verletzungspause. Er startete gut, musste sich aber nach einem Festhalter geschlagen geben. Somit konnte das Team aus Brugg den Vorsprung der Ruggeller verkürzen. Pius Rohrer versuchte den Sieg für die Ruggeller in der Gewichtsklasse -81kg vorzeitig zu holen. Rohrer warf seinen Gegner mit einem Fussfeger und konnte ihn dann im Festhalter bezwingen. Damit stand der Sieg der Ruggeller fest. Den letzten Kampf machte Elias Hardegger in der Gewichtsklasse -73kg, er versuchte sein Bestes und startete gut, doch sein Gegner konnte ihn auskontern und so bezwingen. Am Ende stand es 6:4 für die Ruggeller.

Nach dieser Begegnung kämpften die Gastgeber aus Wil gegen das Team aus Brugg. Die Wiler gewannen 6:4.

Kantersieg für den JC Ruggell

Den Schluss machte die Herrenmannschaft des JC Ruggells gegen die Gastgeber BSC Arashi Yama Wil. Fabian Tischhauser kämpfte nochmals -66kg und konnte seinen Gegner mit einem sehenswerten Hüftwurf bezwingen. Anschliessend kämpfte Reto Enderlin -90kg. Er gewann seinen Kampf sehr schnell und konnte sich als Sieger ausrufen lassen.

In der Gewichtsklasse +90kg gab David Büchel sein Comeback für die Ruggeller. Er war bis letzte Saison in der Nationalliga A – der höchsten Schweizerliga – für Nippon Bern als Kämpfer tätig. Mit David Büchel verstärkt sich die Herrenmannschaft des JC Ruggells in den Gewichtsklassen bis und plus 90kg. David Büchel kämpfte gegen Levin Bräu, seinem ehemaligen Teamkameraden. Büchel kämpfte taktisch klug und am Ende der regulären Kampfzeit waren beide noch ohne Punkte. Die Verlängerung musste den Kampf entscheiden. Büchel erhöhte den Druck auf seinen Gegner, konnte ihn mit Waza-ari werfen und so den Kampf gewinnen.

Pius Rohrer kämpfte bis 81kg und konnte seinen Gegner in einem Festhalter besiegen. Den Schluss machte Max Mehser in der Gewichtsklasse -73kg. Mehser ging sehr konzentriert in den Kampf. Er konnte seinen Gegner nach kurzer Zeit werfen und behielt diesen im Festhalter. Die Begegnung konnte ohne Kampfverlust gegen Wil gewonnen werden. Der Endstand war 10:0. Das sind wichtige Punkte für den Kampf um die Tabellenspitze.

Dank an den neuen Sponsor!

Der Auftakt gestaltete sich für den JC Ruggell sehr erfolgreich. Betreut wurde die Mannschaft vor Ort durch Reo Hamaya. Die nächste Runde findet gut einem Monat in Luzern statt, wo es gegen die Teams Shin do kan Luzern und dem Judo Team Ticino geht.

Ein grosses Dankeschön geht an die Firma Audax aus Vaduz. Sie sponsern die Herrenmannschaft des JC Ruggells seit dieser Saison und werden prominent auf den neuen Judogis, welche durch Fight Apparel zur Verfügung gestellt werden, sichtbar sein. Mit diesem neuen Sponsor blickt die Herrenmannschaft sicher und erfolgreich in die neue Saison!